30.09.2015

ein kleiner Herbstkranz aus kunterbunten Wolleicheln * DIY * a small autumn wreath made from woolly acorns

Ich war heute morgen mit dem Hund im Wald und habe unter anderem Eichelhütchen gesammelt. Eigentlich wollte ich Eicheln sammt Hütchen - also komplett - mitnehmen und ein schönes DIY daraus zaubern. Aber entweder die Eicheln sind ohne Hütchen unterwegs - weil die Hütchen noch am Baum hängen, oder es sind Hütchen da - ohne Eicheln. Also war ich flexibel und habe leere Hütchen gesammelt. 





Die leeren Eichelhütchen schrien einfach nach einer Füllung. Gehäkelte Eicheln habe ich schon auf vielen tollen Blogs gesehen - so wunderschön gemacht, das ich mir dachte ich brauche Euch nicht auch noch welche bei mir zeigen. Also eine andere Füllung...








Warum also nicht filzen ? Nein, es ist nicht die Erfindung des Rades und auch nicht neu, aber ich habe noch nie Nassfilzen ausprobiert und heute war eine gute Gelegenheit mit den kleinen Filzkugeln anzufangen.






Die Technik ist bestimmt fast allen geläufig, aber hier dennoch ein kleines DIY: 

man braucht: Filzwolle zum Nass- oder Trockenfilzen, eine kleine Metallschüssel mit ca 60°C heißem Wasser, ein schönes Stück Olivenseife. Ein Stövchen zum Warmhalten der Seifenlauge, eine wasserfeste Unterlage ( Metalltablett ) zwei Geschirrhandtücher zum Ablegen der Filzkugeln. Eichelhütchen, Heißkleber, Wollfilzschnur in grün und einen Drahtring

  
Ich habe ganz luxuriös Rosenseife verwendet. Wieviel es war, kann ich nicht genau sagen, aber von dem 10x 10cm großen und 2cm dicken Stück habe ich knapp 1cm abgeschnitten und in 250 ml Wasser aufgelöst, das war super seifig - geht bestimmt auch mit weniger. Genaueres weiß Dr. Google.








Die Filzwolle wird für Kugeln oder die ovalen Eicheln in schmale Stränge gezupft, am Ende des jeweiligen Stranges wird eine Schlaufe gemacht - wie bei der ersten Häkelluftmasche - die Schlaufe wird nach unten gelegt, und die Fasern ordentlich darum herum gewickelt - so ähnlich wie das Wickeln eines Wollknäuls als Ball. 


Ich habe es nach dieser Anleitung probiert : Rebekka-beads.com : Anleitung Filzkugeln und es ist mir gleich gelungen.






Es sind unterschiedlich große Wollkokons geworden, die ich zum Trocknen auf die Heizung gelegt habe. Das Trocknen dauerte ungefähr 30 Minuten.





 



Jetzt noch die passenden Hütchen heraussuchen, ein bischen Heißkleber hineinfüllen.... 
und die kleinen Eicheln vorsichtig hineindrücken.





sooooo viele kleine Wolleicheln ! Aber es soll ein Kranz werden. Also habe ich einen Drahtring mit Wollfilzschnur in grün umwickelt und die kleinen Eichen aufgeklebt.












Fertig. Ein Aufhängebändchen dran







Nun kann das Kränzchen Probehängen. Und meine Finger können wieder normal aussehen - bald. Momentan sind sie von froschartig aufgequollen in trocken und juckend übergegangen, denn natürlich habe ich ohne Handschuhe gefilzt. Das mache ich aber nicht nochmal. Jetzt hilft nur noch ein halber Liter Handcreme und den ganzen Abend cremen cremen cremen.










 Macht es Euch schön !
Eure Eva


so ich muß dann mal häkeln. Da war was mit Blumen....






29.09.2015

40 von 460 .... Häkelblüten für eine zauberhafte Decke * crochet flowers for a blanket of wonder (alice by day )


Ich habe mich vor Wochen - oder sind es schon Monate ? in eine ganz besondere Häkelarbeit und in einen Blog verliebt. Vorletztes Wochenende stand ich ratlos und leicht von der Auswahl überfordert in der Hamburger Wollfabrik und brauchte DRINGEND eine Idee was bitteschön ich denn wohl handarbeiten möchte, damit ich eine Chance hatte die Auswahl einzugrenzen.





Das war für mich die Gelegenheit eine Wollblütendecke im Stil von  alicebyday einem meiner Lieblingsblogs anzufangen, denn hier hatte ich alle möglichen Garne in diversen Varianten zur Verfügung, und brauche mir die vielen Farbtöne nicht ganz so mühsam zusammensuchen.

Der Preis war bei der Entscheidung allerdings auch ein Argument - ebenso wie die ungewöhnliche Wolle - die fast wie dafür gemacht ist. Statt der feinen und zarten Merino- und Alpakkawolle die für das Orginal verwendet wurde, wird es bei mir zwangsweise etwas rustikaler, denn ich verwende dünne Schurwolle.










den Blog von Alice aus Oslo möchte ich Euch wärmstens ans Herz legen, ich falle bei den Häkelarbeiten regelmäßig von einer Begeisterung in die nächste: hier der Link alicebyday

und hier ein paar Bilder von Alice wunderschönen Blüten

http://1.bp.blogspot.com/-fn-vOPz6aFo/UzACGhfPR2I/AAAAAAAAAbQ/cZJ1KEg_JRM/s1600/10013905_10203587462312922_739870554_n.jpg
My new blog http://alicebyday.blogspot.no/ Follow the making of a new blanket.:  

toll nicht war ?






Mit meinen Häkelblüten mache ich heute beim creadienstag mit 

www.creadienstag.de

 Mal sehen wieviele Monate ich häkeln werde. 

Dieses Mal nicht am Stück, wie sonst, sondern immer mal wieder.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.



Seid lieb gegrüßt und macht es Euch schön !
Eure Eva









28.09.2015

verschränkt zusammenhäkeln - 1. Tutorial als Video & Morgennebel * silent crocheting 1. video & morning dust

Video - Tutorial - das Erste.

Für meine Sandblumen - Häkeldecke habe ich ein Tutorial für das Verschränkte Zusammenhäkeln als Bilderstrecke und als Text hier eingestellt. Aber der Teufel steckt ja manchmal im Detail.

Ich habe die Rückmeldung bekommen, das das Zusammenhäkeln anhand der Bilder schwierig ist - oder auch gar nicht gelingt. Das ist natürlich schade. Ich habe auch manchmal meine Problemchen mit Erklärungen, und dann hilft mir oft ein kleines Filmchen. Bevorzugterweise auf You Tube.






Also, liebe Beate, hier ist mein erstes Video - Tutorial. Brrrr, ich hoffe es klappt. Weil ich meine Stimme zwar mag, aber immer Gänsepelle bekomme, wenn ich mich in Videos und dergleichen höre, ist es ein silent crocheting Tutorial - also ohne Ton :







... klappt bestimmt dennoch. Ich drücke dann mal die Daumen.


Heute morgen hatten wir so richtig schönen Morgennebel, also habe ich mir die Kamera geschnappt und schnell ein paar Fotos gemacht ... Die Spinnenweben waren voller zauberhafter Wassertröpfchen, die Blätter waren nebelbehaucht. 












Heute nachmittag geht es dann auf einen Kindergeburtstag, auf dem ich genau jetzt wahrscheinlich gemütlich beim Abendessen sitze ....







Liebe Grüße und lasst es Euch gutgehen !
Eure Eva




27.09.2015

Nähen am Sonntag : eine Gardine für die Hühnervilla * The hens - villa : sewing on Sunday


Sonne, blauer Himmel und schön warm war es heute bei uns.  Ich hatte Zeit mich um die Hühnerschar zu kümmern und ein bischen zu nähen. Gestern habe ich Euch berichtet, daß ich irgendwie herausbekommen muß welches Ei Oppenheimer legt, da das nicht gegessen werden darf.

Meine Rechnung ist heute zum Glück aufgegangen. Das Huhn hat sein Ei im Schlafkäfig gelegt, und das bedeutete für alle Hühner gemeinsames Scharren und Sonnenbaden.






 



Wie entspannend für alle Beteiligten ! Ein kleiner Nachteil der Aktion war, das ich dafür die Legenester umbauen mußte. Das finden die Hühner selbstverständlich doof. Echte Primadonnen sind das. Das Legenest wurde heute verschmäht, weil Hühner keine Eier legen, wenn sie dafür im Licht sitzen müssen.

Die verrückte kluge Hühnerbesitzerin näht also eine Gardine für den Hühnerstall. Das Legenest wird vom Platz an der Sonne zum kuscheligen "Sépareé". Warum auch nicht - schließlich ist es eine Hühnervilla, da kann ich schließlich keinen alten Kartoffelsack unters Brett nageln. Niveau bitte !







Ich habe vor ein paar Monaten alte Mangeltücher gekauft, die zum Verbasteln angeboten wurden, da sie ein paar Löcher und dünne Stellen haben. Eines davon habe ich heute zugeschnitten, ein paar Stoffreste und so weiter später hatte ich eine schöne Verdunklung für das Legenest.







Noch rümpfen die Hühner den Schnabel - Undank ist der Welt Lohn - aber ich freue mich wenn ich auf die hübsche kleine Näharbeit schaue. Immerhin etwas. Vielleicht sind die Damen gnädig und legen ihre Eier bald wieder in das Nest.  Sie sind selbstverständlich wegen der unerfreulichen Neuerungen im Legestreik.






Den Rest des Tages waren die Hühner ausgiebig draußen. Das Zierapfelbäumchen ist sehr beliebt - bei mir und den gefiederten Damen. Ich finde es hübsch, und die Hühner versuchen hüpfend die roten Äpfelchen zu erwischen
 





Am Wichtigsten ist ja, daß sie sich wohlfühlen, und danach sieht es eindeutig aus. Ein bischen scharren und zusammengekuschelt im Sonnenlicht schlafen und schauen, ob es was zu sehen gibt, standen heute wohl auf dem Tagesprogramm.



 



Das war also mein Sonntag.










Ich wünsche Euch einen guten Wochenbeginn !
Eure Eva